St. Remigius

Krippenfoto Krippenfoto Krippenfoto

Die jetzige St. Remigius-Kirche in Wuppertal-Sonnborn entstand in den 70-er Jahren als "Elliptischer Rundbau" und besitzt einen Altar aus Sandstein, der etwas erhöht im Mittelpunkt der Kirche angelegt und mit Ranken und Blattwerk aus Sandstein geschmückt ist. 1987 entstand die Idee, die Krippe vor dem Altar - unter Einbeziehung des Altarsteins - aufzubauen. (Christus - Geburt - Kreuzesopfer). Das Christussymbol, eingearbeitet in den Altar, bleibt erleuchtet im Mittelpunkt.

Die großen Krippenfiguren aus Ton wurden von dem Geschwisterpaar Peter Bahn und Paula Dupp aus Höhr-Grenzhausen (Kannenbäcker Ländchen) gegossen und leicht koloriert. Diese Figuren sind zwar schwer, aber sehr ausdrucksstark. Dabei wurden Maria und das Jesuskind extra aus einem Guss erstellt. Leider hat das betagte Künstlerpaar (Herr Bahn ist bereits verstorben und seine Schwester ist weit über 80 Jahre alt) die Rezepturen der Tonmischung nicht aus der Hand gegeben, so dass wir keine weiteren Figuren mehr dazubekommen können. Ein Krippenteam aus Ehrenamtlichen Mitarbeitern gestaltet jedes Jahr die Krippe in der Woche vor Weihnachten als blühende Landschaft. Am 06. Januar kommen die Hl. Drei Könige hinzu. So kann die Krippe bis Ende Januar betrachtet werden.

Die St. Remigius-Kirche ist in der Weihnachtszeit täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Hierzu Herzliche Einladung! Die Krippe im Eingangsbereich des angrenzenden Altenheims - des St. Remigiushauses - ist ebenfalls zur Betrachtung empfohlen und während der Öffnungszeiten des Hauses ganztägig zugängig.

Ausstellungszeitraum

Besichtigung von: 24.12.2018
Besichtigung bis: 13.01.2019

Öffnungszeiten

Montags bis samstags, 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntags, 09.00 bis 17.00 Uhr

Adresse & Kontakt

Garterlaie 23, 42327 Wuppertal
www.wuppertaler-westen.de

Stadtplan

Öffentliche Verkehrsmittel

Schwebebahn-Haltestelle: Sonnborn
Bus-Haltestelle: Remigiushaus
Linie: 629

zurück